Irinawave [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]
Irinawave [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)]

Am 26. Mai 2019 wird das neue Europaparlament gewählt. Es ist eine der wichtigsten Wahlen für die Zukunft: Rückwärtsgewandter Populismus oder ein starkes, gemeinschaftliches, ökologisches, soziales und weltoffenes Europa, das akute Herausforderungen wie den Klimaschutz mutig und effizient angeht. Es geht um viel. Egal wo auf der Welt wir leben, studieren oder oder arbeiten. Der Ausgang dieser Wahl wird uns alle betreffen, sie entscheidet unser aller Zukunft mit.

Jede Stimme zählt: Wer sich im Ausland aufhält, wahlberechtigt ist, und in Deutschland gemeldet ist kann per Briefwahl die Stimme abgeben. Mit dem Briefwahlservice des OV Washington geht das fix und einfach.

In unserem Briefwahl-Portal...

... werdet ihr per Suchmaschine direkt zum Online Antrag bei eurer zuständigen Stadt oder Gemeinde geführt. 

Informationen zur Briefwahl

Kann ich an der Europawahl teilnehmen, wenn ich im Ausland lebe?

Grundsätzlich ja. Wie genau? Da kommt es darauf an, in welche Kategorie du fällst.

  • A: Wer im Ausland lebt, aber noch in Deutschland gemeldet ist, kann Briefwahl beantragen. Dazu führt euch unser Briefwahl-Portal bequem, fix und einfach zum entsprechenden Link.

  • B: Wer im europäischen Ausland lebt kann entweder in Deutschland per Briefwahl an der Wahl teilnehmen (wie A, wenn in Deutschland noch gemeldet; wie C, wenn nicht mehr in Deutschland gemeldet), oder als Unionsbürger*in vor Ort an der Europawahl teilnehmen (erfragt die Regeln dazu bei eurer Gemeinde vor Ort).

  • C: Wer im nicht-europäischen Ausland lebt und nicht mehr in Deutschland gemeldet ist kann einen Antrag auf Eintrag ins Wähler*innenverzeichnis derjenigen Gemeinde stellen, bei der er/sie/* zuletzt gemeldet war. Stichtag ist der 5. Mai 2019.

Anleitung zur Beantragung von Briefwahlunterlagen

URL:http://gruene-washington.de/briefwahl-europawahl-2019/