zum inhalt

Herzlich Willkommen auf der Website des OV Washington

Der Ortsverband wurde am 13. April 2008 im Goethe Institut in Washington, D.C. gegründet. Er ist der erste Ortsverband einer deutschen Partei in den USA.

Wir wollen politisch interessierten und den grünen Werten nahestehenden Deutschen in Washington, D.C. eine Plattform bieten, um Perspektiven für grüne Politik in Deutschland mitzuformulieren.

Wir wollen die Erfahrungen und das Wissen der vielen Deutschen, die bei internationalen Organisationen, im Kulturbereich, Medien, Stiftungen, Think Tanks, politischen Organisationen und anderen öffentlichen Institutionen tätig sind, zusammenführen und in den politischen Diskurs in Deutschland einbringen.

Wir laden alle Grünen in den USA – über die Grenzen von Washingtons hinaus – ein, den OV Washington als Forum zu nutzen, um grüne Politik mitzugestalten.

Rebecca Harms, Fraktionsvorsitzende der Grünen/ EFA im Europäischen Parlament, nimmt am Mittwoch, 29. Oktober 2014 auf dem Sofa des OV Washington in der US-Hauptstadt Platz. Sie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in der Ukraine und kommt zu uns direkt im Anschluss an eine Wahlbeobachter-Mission des Europäischen Parlaments vor Ort. Wir sind sehr gespannt auf ihre Analyse der Lage und aktuelle Eindrücke aus dem Krisengebiet. Früher in diesem Monat hatten wir bereits Luise Amtsberg, Gerhard Schick und Toni Hofreiter zu Gast. Zu weiteren Informationen und zur Anmeldung gelangt ihr hier.

Beim spontanen Besuch von Andre Reichel, Nachhaltigkeitsforscher und Vertreter der Grünen in der Regionalversammlung der Region Stuttgart, haben wir über Stuttgart 21 und transatlantische Perspektiven zum "Degrowth" aber auch die Zukunft Europas und der Weltwirtschaft diskutiert. Andre hatte vor seiner Konferenz in Philadelphia einen kurzen Amtrak-Abstecher nach DC gemacht.    Mehr »

OV Washington sponsort Plakat zur Europawahl vor der Berliner Amerika-Gedenkbibliothek

Der OV-Washington hat ein Plakat zur Europawahl vor der Amerika-Gedenkbibliothek in Berlin gesponsort. Das Plakat am Blücherplatz in Kreuzberg forderte seit Mitte Mai Bürgerinnen und Bürger zur Briefwahl auf, und lotste sie mit dem Weblink direkt auf unser Webangebot zur Europawahl. Briefwahl leicht gemacht. 

Am Donnerstag, 22. Mai 2014 ist Ralf Fücks auf unserem Washingtoner Sofa zu Gast. Der Vorstand der Heinrich-Boell-Stiftung hat sich in den letzten Wochen und Monaten sehr für eine bessere Ukrainepolitik in Deutschland und Europa eingesetzt - regelmäßig ist er in der Region vor Ort. Wir wollen deshalb mit ihm über die angespannte Situation in der Ukraine und die schwierigen diplomatischen transatlantischen Beziehungen sprechen.   Mehr »

Gesprächs-Brunch mit Tobias Lindner MdB über Haushalts- und Verteidigungspolitik

Wir hatten im April kurzfristig die Gelegenheit bekommen, mit Tobias Linder, MdB beim Bruch zu einem Gespräch zusammen zu sitzen. Tobias Lindner ist Obmann im Haushaltsausschuss und Mitglied im Verteidigungsausschuss und damit für zwei Themen zuständig, die jede Menge Diskussionsstoff boten.

Sofa-Talks mit Malte Spitz & Jan Philipp Albrecht und Konstantin von Notz in Washington D.C.

(v.l.: Albrecht, von Notz, Spitz)

Wir sprachen mit Malte Spitz und Jan Philipp Albrecht  über die NSA-Spähaffäre, transatlantische Datenschutzpolitik, und die anstehenden Europawahlen im Mai. Im Mittelpunkt des Gesprächs mit Konstantin von Notz standen transatlantische Netzpolitik, eine wirkungsvolle Kontrolle der Geheimdienste und Möglichkeiten der länderübergreifenden parlamentarischen Zusammenarbeit zum verbesserten Datenschutz. 

Im Rahmen unserer Aktion Grüne Weltweit haben wir im Februar unseren ersten Sofa-Talk außerhalb von Washington D.C. veranstaltet, und zwar in Cambridge, MA ein. Reinhard Bütikofer hat sich am Rande der German Conference at Harvard mit uns im informellen Rahmen getroffen, um über die bevorstehenden Europawahlen und die Rolle des Europa-Parlaments zu diskutieren.   Mehr »

Axel Schwenke / flickr.com

Der OV Washington und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN möchten Auslandsdeutschen die Teilnahme an Wahlen grundlegend vereinfachen. Das deutsche Recht beinhaltet unnötige Hürden. Dass es unkomplizierter geht, machen einige andere Länder vor. Wählen in Konsulaten wie in Italien, Abgeordnete für im Ausland lebende BürgerInnen wie in Frankreich... wir fordern, das Beste aus anderen Modellen in das deutsche Auslandswahlrecht zu integrieren.

Eine Studie des American Institute for Contemporary German Studies und der Heinrich-Böll-Stiftung zeichnet zum 30-jährigen Jubiläum des erstmaligen Einzugs in den Bundestag den Aufstieg der deutschen Grünen nach. Dabei, so die Autoren Andrei S. Markovits und Joseph Klaver, sei der OV Washington eine bezeichnende Errungenschaft einer innovativen Partei, die Basisdemokratie lebe und in globalen Zusammenhängen denke.   Mehr »

Geo-Puzzle USA

2014 werden wieder alle Abgeordeten im House of Representatives und 33 der 100 SenatorInnen in zahlreichen Bundesstaaten gewählt. Doch wo zum Teufel liegen Louisiana, Arkansas, Kentucky oder die Carolinas, wo überall besonders hart gefochten werden wird? Und wo in den USA finden sich die berüchtigten Swing States, in denen Zyklus für Zyklus das Rennen um die Präsidentschaft entschieden wird? Der OV Washington präsentiert das USA-Geo-Puzzle, bei dem Du spielerisch die Vereinigten Staaten kennenlernen kannst. Die US-Bundessstaaten einfach an die richtige Stelle ziehen und das Puzzle lösen. Hier geht’s los zum GeoPuzzle USA! Viel Spaß!

GrueneDC auf Twitter:
GrueneDC auf Facebook:
Follow GrueneDC on Twitter
Grafikteaser mit Text: Misch Dich ein bei der Programmdebatte
Grafikteaser mit Text: Jetzt Mitglied werden

GRUENE.DE News

Wie wir Lebensmittel produzieren und konsumieren, ist eine der zentralen ökologischen Fragen unserer Zeit.

Im Montagsinterview fordert Michael Kellner eine umfangreiche Unterstützung der Kommunen, um die Menschenwürde von Flüchtlingen zu garantieren.

Bündnis 90/Die Grünen setzen sich seit jeher für Wissenschaftsfreiheit ein. Dazu müssen wir zukunftsweisende Instrumente sichern und weiterentwickeln – meint Kai Gehring.